Kleine Schreibwerkstatt: Schöne Wörter für starke Texte

Online-Workshop
mit Johanna Bayer, quarkundso.de
und speicherguide.de

Profis lernen von Profis!

Storage: Unternehmensdaten speichern, verwalten und migrieren

Kleine Schreibwerkstatt: Schöne Wörter für starke Texte

Quälen Sie sich auch immer wieder mit Titeln, Teasern und Textanfängen? Keine Sorge, das ist normal, auch erfahrene Schreiber ringen manchmal um Worte und Formulierungen.

In der Kleinen Schreibwerkstatt sprechen wir über die wichtigsten Regeln für gutes Schreiben – und darüber, wie sich mit Überschriften oder knackigen Teasern Leser fesseln und in den Text ziehen lassen.

Mit der Wissenschaftsjournalistin Johanna Bayer konnten wir dafür eine wirklich tolle Referentin gewinnen. Damit es nicht zu theoretisch wird, erklärt Johanna an praktischen Beispielen, wie sich sperrige Formulierungen in flüssigen Text verwandeln.

Dazu können die Teilnehmer eigene Texte einreichen, ausgewählte Beispiele daraus besprechen wir live im Webinar.

Online-Seminar (via Zoom)
Dauer: 2,5 Stunden

Der Workshop dauert rund zwei Stunden, anschließend gibt es eine Frage&Antwort-Session – bei Bedarf überziehen wir auch … 😉

Damit die Teilnehmer sich einbringen und bei kleinen Übungen mitmachen können, sollten Sie mit Kamera und Mikrofon dabei sein.

Mehr Infos zum Seminar und zum Ablauf stehen unten, bitte einfach runterscrollen.

Kosten: 89 Euro pro Person zzgl. 16 % MwSt.

Teilnehmerzahl: mind. 7, max. 30.

TERMINE

Freitag, 20. November 2020, 14:30 Uhr – ausgebucht

Montag, 14. Dezember 2020, 15:30 Uhr

BUCHUNG

Sie möchten buchen oder haben Fragen?
Schreiben Sie einfach eine E-Mail an
Karl Fröhlich unter kfroehlich@speicherguide.de

Exklusiv-Workshop online oder inhouse für Ihr Unternehmen gerne auf Anfrage

Schöne Wörter für starke Texte:
Die kleine Schreibwerkstatt für Print und Online

Mit Übungen und praktischen Beispielen

Ohne gute Texte geht in der Kommunikation nichts. Aber Schreiben muss man üben: Wie texte ich klar und elegant, was macht einen Titel attraktiv, wie gelingt ein knackiger Anfang? Selbst Naturtalente brauchen dafür ein paar Regeln, auch Fachtexte und Newsletter können von Sprachmüll befreit werden, um sie lesbar und ansprechend zu gestalten.

Von guten Texten profitieren jedenfalls alle: Spannende Teaser, Titel oder Einstiege locken Leser an – und je länger Nutzer dranbleiben, desto höher rankt die Seite bei Google. Gute Texte zeigen daher nicht nur, was die Autoren können, sie optimieren Seiten auch für Suchmaschinen.

In der kleinen Schreibwerkstatt gibt es einen Einstieg ins Texten, mit schönen Wörtern, Tipps für den Anfang sowie den wichtigsten Schreibregeln kompakt.

Programm

  • Die Formel für gute Texte: klar, prägnant, anschaulich
  • Schöne Wörter suchen (mit Übung)
  • Nomen auflösen
  • Sprachmüll weg (mit Übung)
  • Radikal konkret!
  • Am Anfang alles anders
  • Titel und Teaser: Kontraste nutzen

Das sagen unsere Teilnehmer

aus den Workshops am 04. August und 21. September:

Tanja Reichartz, Cloudian:
»Die Schreibwerkstatt ist ein tolles Format und hat mir die grundlegenden Dos and Don’ts der Schreibkunst vermittelt. Vor allem die Interaktion fand ich prima, weil wir auch Lösungen selbst formuliert haben.«

 

Stefanie Eilenstein, TIM:
»Sehr erfrischend und hilfreich. Ich bin gespannt auf die nächsten Texte meiner Kollegen!«

 

Stephan Schwolow, Web&Tech PR
»Mir haben besonders die Nuancen gefallen. Lead vs. Teaser und so manches, das einem wieder in die vordere Hirnschale gesetzt wurde. Mir gefällt der Ansatz, dass auch Profis immer noch lernen können – von den Profis.«

Freddy Staudt, Web&Tech PR:
»Das Feedback zu unserer Pressemeldung war für mich Gold wert – von der hatten wir uns eigentlich mehr versprochen, jetzt weiß ich, was ich nächstes Mal noch besser machen kann. Und sonst gab’s auch noch viele einzelne Punkte, die ich mir aufgeschrieben habe, zum Beispiel die heute gängigen Längenangaben für H1 oder Teaser. Die Unterscheidung Lead/Teaser rauszuarbeiten, fand ich nochmals wichtig.«

 

Annette Civanyan, Web&Tech PR:
»Leichtes Format und gut auch für interne Zwischenkommunikation. Johanna hat ihre Sache brillant gemacht!«

 

Svetlana Stavreva, IBM:
»Vielen Dank für das Webinar heute. Ich fand es sehr nützlich und sogar inspirierend.«

Peter Marwan, freier Autor für u.a. ChannelPartner, ECMguide.de:
»Ich betrachte mich ja jetzt schon als alten Hasen. Und vieles von dem, was erzählt wurde, habe ich auch schon gehört und eigentlich gewusst. Dennoch war es sehr hilfreich, das Bekannte nochmal aufzufrischen und wieder hervorzuholen. Dafür hat die Zeit auch gut ausgereicht.

Besonders die Beispiele haben geholfen, nochmal aufzuzeigen, wo die Knackpunkte sind und warum die so wichtig sind – und haben zumindest mich etwas aus dem Trott gerissen, den das Tagesgeschäft einem so auferlegt. Ertappe mich jetzt bei jedem Vorspann dabei, dass ich noch zwei oder dreimal drübergehe, ob man ihn nicht noch besser machen kann. Und das ist gut so.« 😉

Die Referentin

Johanna Bayer ist Wissenschaftsjournalistin, Sachbuchautorin, Texterin und erfolgreiche Bloggerin mit ihrem eigenen Blog Quark und so.

Sie hat viele Jahre für ARD, WDR, BR, HR und ARTE als TV-Autorin für Wissenschaftsformate gearbeitet, darunter vor allem für Quarks & Co, W wie Wissen und Arte-Xenius. Seit 2004 hat sie sich auf die Themen Ernährung, Gesundheit und Sport spezialisiert, ist Sachbuchautorin und ging 2014 mit ihrem eigenen Blog Quark und so online. Hier schreibt sie über den Umgang der Medien mit Ernährungsthemen. Damit ist sie inzwischen eine eigene Marke und gilt als Expertin für die Kommunikation von Ernährungswissen in den Medien. Als Dozentin und Referentin hält sie Vorträge, unterrichtet Kommunikation und Texten an Hochschulen, außerdem bietet sie Medienberatung und Coaching für Medienberufe an.

Die kleine Schreibwerkstatt bietet einen Einblick ins Texten für alle, die im Netz oder auf der Webseite besser schreiben möchten. Wer mehr lernen will, bucht die Schreibwerkstatt als Tages- oder Zweitageskurs mit vielen Übungen, darunter zum Aufbau einer Pressemitteilung, zu Teasern, Kurztexten und Storytelling.